Mustertext

Sie haben ein Problem?

& den Wunsch, es zu lösen? Wenn dem so ist, dann lesen Sie doch etwas weiter …

Einleitung überstanden. Wo stehen wir? Was sehen wir, wenn wir uns sehen?

Hier können Sie ruhig eine kleine, erste Pause machen. Gehen Sie in sich, falls nicht schon geschehen. & beantworten die Frage, wo Sie gewesen sind.

So weit, so gut. Es ist gar nicht so leicht, für jemanden zu schreiben. Er, Sie, Es beschweren sich ja meist lieber, als Problem Y zu lösen … 😉

Was ist ein Problem? Etwas, das man nicht fassen kann, vielleicht? Etwas, das sich nicht ausdrücken lässt? Etwas … ? Sagen Sie es mir.

Der Autor darf nicht zu viel von sich erzählen, schließlich trägt er Sorge dafür, dass Sie sich & ihr Problem rechtmäßig präsentiert sehen. Dennoch kam er nicht umhin, es sich in diesem Text gemütlich zu machen. & Ihnen tief in die Augen zu sehen.

Er sieht sich gerade vor dem Problem …

Erst 158 Worte geschrieben zu haben, für einen sogenannten Mustertext. & gleich zu Beginn sprach er vom Wir, obwohl er das nicht sollte.

Was willst du also noch hören, über dein Problem? Willst du dich nicht lieber selbst ausdrücken? Als nur immer wieder die immer gleichen Floskeln zu schlucken? 200 … Zahlen zählen mit. & dass das nicht doch noch in einer Erzählung endet, bringen wir das Kissen am Rücken in eine angenehme Position. Atmen aus & versinken im Summen der Stimme des Sängers des nun in der Mitte des Satzes einfach den nicht vorhandenen Faden verloren. Vielleicht ist dein Problem auch, dass du dir nicht das ich dir jetzt zu nahe getreten wäre. Wer bin ich schon, dass ich dir irgendetwas raten könnte? Wenn du ein Problem hast, dann habe es. Halte es fest, als wäre es dein letztes. Wie wärs damit?

Nun sind wir lang genug auf der Tastatur umher geirrt, um gleich, nach diesem Satz, hoffentlich, kein Problem mehr zu haben.

Einen noch: Nach dem Lesen, sagen Sie folgende drei Sätze zu sich selbst & lauschen mal der Antwort:

Ich tue genug. Ich habe genug. Ich bin genug.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: